Prof. Dr. Ulrike Liedtke
Für bürgernahe Politik, Wahrhaftigkeit und Vertrauen

Herbstklausur 2017

14. Oktober 2017

Klausurtagung der SPD Landtagsfraktion vom 11. bis 13. Oktober 2017 im Hotel Schloss Neuhardenberg

Deutsche Post darf die Menschen auf dem Land nicht im Stich lassen.

11. Oktober 2017

SPD-Landesvorstand unterstützt Gewerkschaften im Kampf gegen Vorhaben der Deutschen Post, Briefe nur noch alle paar Tage zuzustellen. Dazu erklärt SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Ob in der Stadt oder auf dem Land: Niemand darf von der Postzustellung abgeschnitten werden.“

Diese Themen bewegen Brandenburg

10. Oktober 2017

Der SPD-Landesvorstand hat am gestrigen Abend seine Anträge für den SPD-Landesparteitag am 18. November auf den Weg gebracht. Schwerpunktthemen sollen demnach Investitionen in unsere Verkehrswege, die Stärkung des ländlichen Raumes, sowie der Einstieg in die Beitragsfreiheit unserer Kitas bilden. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke:

Großer Dank an die Freiwillige Feuerwehr

06. Oktober 2017

Ein Straßenbaum ist im Sturm auf das Haus gefallen, in dem ich und sechs weitere Mieter in Rheinsberg wohnen. Alle blieben zum Glück unverletzt. Durch die vielen Blätter am Fenster war am Donnerstagabend ständig Blaulicht zu sehen, die Freiwillige Feuerwehr flatterte dann rot-weiß ab und in den nächsten Tagen wird der Baum abgesägt werden müssen. Als ich am Freitagmorgen nach Potsdam fuhr, gab es kein einziges Hindernis - die Feuerwehr war die ganze Nacht im Einsatz gewesen, hatte alles schon beräumt und an den vielen Bäumen und Ästen am Straßenrand konnte man das Ausmaß der Sturmschäden erahnen. Ich möchte der Freiwilligen Feuerwehr Dankeschön sagen für besonnenes, professionelles und ganz fleißiges Handeln, und besonders danke ich den Kameradinnen und Kameraden in Rheinsberg.
 
Prof. Dr. Ulrike Liedtke
Mitglied des Landtages Brandenburg

SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke zur Nicht-Regierungsbildung im Bund: Jamaika-Bündnis muss Antworten liefern

06. Oktober 2017

Vor knapp zwei Wochen haben die Bürgerinnen und Bürger den Deutschen Bundestag gewählt. Seitdem liegt die Regierungsbildung offenkundig auf Eis. Dazu erklärt Brandenburgers SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke: „Knapp zwei Wochen ist die Bundestagswahl jetzt her und Frau Merkel macht einfach nichts. Jetzt rächt sich, dass sie keine Ideen hat, wie es mit Deutschland weitergehen soll. Sie hat ihre potentiellen Koalitionspartner nicht einmal zu Sondierungsgesprächen eingeladen. Stattdessen erklärt ihr Kanzleramtschef, die neue Regierung stehe frühestens im Januar 2018. So lustlos darf man weder mit einem Wahlergebnis noch mit der Zukunft Deutschlands umgehen. Kaum ist die SPD in der Opposition, herrscht Stillstand in Deutschland.

 

Brandenburg muss zum MINT-Land werden Ulrike Liedtke zur Fachkräftesicherung in Naturwissenschaft und Technik

29. September 2017

Potsdam, 29. September 2017
Der Landtag Brandenburg hat heute einen von der SPD-Fraktion angestoßenen An-trag zur Sicherung hochqualifizierter Fachkräfte in den naturwissenschaftlich-technischen Be-rufen (MINT) einstimmig beschlossen. Dazu erklärt die wissenschaftspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Ulrike Liedtke:
„Der Wohlstand in unserer Gesellschafft hängt maßgeblich von der Fähigkeit ab, auch in Zukunft technisch und qualitativ hochwertige Produkte zu entwickeln. Dazu bedarf es gut ausgebildeter Fachkräfte auf den Gebieten Mathematik, Informatik, Naturwis-senschaften und Technik, eben MINT. MINT-Berufe sind Zukunftsberufe, gerade mit Blick auf den digitalen Wandel. Brandenburg muss zur Sicherung seiner Innovations-stärke und zur Deckung seines Fachkräftebedarfes der MINT-Bildung einen höheren Stellenwert für Heranwachsende geben. Wir fordern deshalb die Landesregierung auf, die Vernetzung der wesentlichen Akteure Kitas, Schulen, Hochschulen und Unter-nehmen zu unterstützen. Außerdem soll alles getan werden, um junge Menschen ent-weder für eine Ausbildung im MINT-Bereich oder ein entsprechendes Studium zu be-geistern und diese Begeisterung dauerhaft zu erhalten. Das Land hat in dieser Richtung schon große, wichtige Schritte unternommen. Darauf muss und kann Brandenburg aufbauen, um auch bundesweit erkennbar zu einem MINT-Land zu werden. Ich freue mich über die einmütige Zustimmung für unsere Vorschläge dazu im Landtag.“
Der beschlossene Antrag im Internet:
www.parlamentsdokumentation.brandenburg.de/starweb/LBB/ELVIS/parladoku/w6/drs/ab_7300/7385.pdf

SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz zur CDU-Forderung nach Neuwahlen: CDU-Forderung ist absurd

26. September 2017

Brandenburgs CDU-Vorsitzender Senftleben hat heute Neuwahlen in Brandenburg gefordert. Dazu erklärt die Brandenburger SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Die SPD hat die Bundestagswahl verloren, auch in Brandenburg. Daraus ziehen wir im Bund die Konsequenzen und gehen in die Opposition. Der nächste Landtag wird 2019 gewählt. Bis dahin arbeiten wir weiter an den wichtigen Themen für die Menschen in unserem Land. Dabei bleibt es. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu recht von der Brandenburger Politik, dass sie vorhandene Probleme löst und sich nicht in politischen Spielchen mit sich selbst beschäftigt.

 

1 2 3 4 5 6 7 >